Mehr Ladenbesuche durch Drive-to-Store Marketing: Kabelnetzbetreiber Unitymedia erreicht Store Visit Raten von bis zu 27%

Lokales Handelsmarketing spielt für Unitymedia eine wichtige Rolle, um die Frequenz und die Umsätze in den ca. 150 sogenannten „own“ und „branded“ Stores, in denen Unitymedia vertreten ist, zu steigern. Zusätzlich ist Unitymedia auch auf der Großfläche (wie z.B. MediaMarktSaturn, Conrad, Real) und im Fachhandel (wie z. B. Mobilcom-Debitel ) zahlreich vertreten.

Die Herausforderung

Der Druck des Online-Handels und Frequenzschwankung in den lokalen Geschäften sind für Unitymedia deutlich spürbar. Durch die veränderte Mediennutzung und die dadurch bedingte Abnahme der Effizienz traditioneller Werbemedien sucht Unitymedia nach neuen Wegen, um Neu- und Bestandskunden zu erreichen und sowohl Sichtbarkeit der Shops auch die Anzahl der Ladenbesuche zu steigern. Die Shops von Unitymedia brauchen und suchen daher effiziente Frequenztreiber, die Kunden genau im richtigen Moment der Customer Journey mit der passenden Botschaft erreichen und die Ladenbesuchsrate messbar erhöhen.

Der Ansatz

Gemeinsam mit der Offerista Group, Experte für digitales Handelsmarketing, setzt Unitymedia seit 12/2018 auf einen Mix aus digitalen Push- und Pull- Kanälen, um die lokale Frequenz zu steigern. Saisonsale Peaks (z. B. Ostern, Weihnachten), Aktionskommunikation (wie z. B. Black Friday, Cyber Monday) sowie zielgruppenspezifische Anlässe (wie z. B. Semesterstart) werden zusätzlich zur laufenden Angebotskommunikation reichweitenstark und kanalübergreifend beworben. Mittels Geo- und Interessentargeting werden die lokalen Angebote bei Kunden und potentiellen Neukunden (u.a. Lookalikes) im Umkreis der Stores ausgespielt und mittels intelligenter Algorithmen kanalübergreifend nach Ladenbesuchsraten optimiert, um den ROAS der Kampagne zu maximieren.

Die Ergebnisse

Die Stores von Unitymedia ticken unterschiedlich – das zeigt die 8-monatige Cross-Channel-Kampagne der Offerista Group. Die Kampagne erzielte eine Store Visit Rate von bis zu 27% (+87% Uplift innerhalb des Kampagnenzeitraums). Die besten Conversionraten wurde im Umkreis von 2-5km um die Geschäfte erzielt. Bei own stores ist das Einzugsgebiet sogar noch größer. Insgesamt wurde ein ROAS von 394% erreicht.

* Ladenbesuch bis 7 Tage nach Werbekontakt

“Wir investieren einen hohen Anteil unseres Budgets in digitale Kanäle. Deshalb ist es essentiell, dass diese die gewünschte Wirkung zeigen. Mit der Offerista Group haben wir einen starken Partner an unserer Seite, um die Frequenz unserer Stores zu steigern und die Reichweite unserer  Aktionsangebote deutlich zu erhöhen.“

Ulrike Moll

Senior Marketing Manager / Trade Marketing - Unitymedia

Über die Offerista Group
Die Offerista Group (www.offerista.com) ist im DACH-Raum der reichweitenstärkste Anbieter für digitales Handelsmarketing. Über eigene Kanäle und ein eigenes Publisher-Netzwerk (z.B. FOCUS Online, MeineStadt und Google) verlängert Offerista die digitale Angebotskommunikation von Händlern Channel-übergreifend. Durch diese einzigartige Kombination kann das Unternehmen mehr als jeden zweiten Verbraucher über Pull- und Push-Maßnahmen lokal ansprechen. Offerista verbindet die Online-Maßnahmen mit der Wirkung im lokalen Geschäft und macht so den Kampagnenerfolg am POS durch Tracking der Store Visits und Kalkulation des Umsatzbeitrags messbar. Das Unternehmen beschäftigt am Hauptsitz in Dresden und an Standorten in Berlin, Düsseldorf, Paris und Wien über 100 Mitarbeiter. Geschäftsführer sind Tobias Bräuer und Benjamin Thym.

Pressekontakt Offerista Group:
Lydia Bauers
+49 (0)30 609 839 625
lydia.bauers@offerista.com