EVENTS

dmexco 2019

11. & 12. September | Messe Köln | Halle 8 | Stand C-021

Die zwei Messetage der dmexco sind bereits fester Bestandteil in fast jedem Marketer-Kalender. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Sie uns auch in diesem Jahr wieder in Köln antreffen.

Spannende Themen und Trends aus der Digitalmarketing-Szene werden hier diskutiert.

Ein wichtiger Bereich ist nach wie vor das Location-based Marketing, d. h. die Zielgruppenansprache und Aussteuerung von Inhalten in Abhängigkeit vom Standort des Nutzers.

Wir, die Offerista Group, sind auf Location-based Marketing für den stationären Handel spezialisiert und bieten unseren Kunden alle wichtigen Instrumente dafür aus einer Hand: von digitalen Prospekten bis hin zu geobasierten Push-Nachrichten. Umfassende Reporting- und Analysemöglichkeiten – etwa unsere Store Visits, mit denen wir nachweisen, wie viele User nach dem Blättern im digitalen Prospekt in die Filiale gehen – runden unser Portfolio ab.

Seminar: Drive to Store – Trends, Tipps & best Practices

Die Digitalisierung eröffnet neue Chancen für das Marketing von stationären Handelsunternehmen. Werbung nach dem Gießkannenprinzip gehört der Vergangenheit an – gezieltes Targeting und Messbarkeit bis an den Point of Sale werden zum State of the Art. Benjamin Thym, CEO der Offerista Group, stellt aktuelle Trends und Möglichkeiten vor, die Online-to-Offline Werbewirkung zu messen und gibt einen Überblick zu Dos & Don’ts im digitalen Handelsmarketing. Christoph Hosseus, Abteilungsverantwortlicher Alnatura Digital | Marketing, gibt einen Einblick in seine Best Practices, um Besucher in die Filiale zu locken.

Details zum Seminar:

  • Mittwoch, 11. September 2019
  • 10:00 – 10:45 Uhr
  • Seminar 7

Unsere Lösungen für das digitale Handelsmarketing von morgen präsentieren wir ihnen
an unserem Stand C-021 in Halle 8 auf der dmexco 2019 in Köln.

Im vergangenen Jahr haben einige der bekanntesten Personen aus unterschiedlichsten Branchen des stationären Handels über die digitalen Möglichkeiten gesprochen.

Lesen sie hier exklusive 1-Minuten Interviews:

Dr. Christian Holsing, Geschäftsführer von der diginea GmbH, Experte und Berater im Bereich Marketing für den Handel

Was ist Ihrer Meinung nach die aktuell größte Herausforderung für den deutschen Handel?

“Es gibt einige Herausforderungen. Aber aktuell spielt das Thema Digitalisierung sowie das richtige Personal für entsprechende Aufgabenbereiche zu finden, eine große Rolle. Sowohl als auch gehen vom reinen Geschäftsmodell bis hin zur operativen Umsetzung. Die aktuellen Umwälzungen am Markt fordern geeignetes Personal, welches das Mindset besitzt den digitalen Bereich voranzutreiben.”

 

Wie sehen Sie die Zukunft des stationären Handels vs. Onlinehandel?

“Diese beiden Bereiche kann man nur schwer verallgemeinert. Es ist immer branchenabhängig. Generell jedoch macht der stationäre Handel nach wie vor den größten Teil am Umsatz aus. Das wird meiner Meinung nach auch noch vorerst so bleiben. Gut zu erkennen daran, dass Onlinehändler ebenfalls in den stationären Handel gehen, wie bspw. Amazon. Man muss sich als Filialist grundsätzlich positionieren, ein gutes Onlinemarketing betreiben und den Kunden den Service anbieten, den er wünscht und auch annimmt. Gewisse dinge müssen verzahnt werden, wobei Omnichannel nicht immer der beste Gedanke ist.”

Jack Mett Rodriguez, Digital Marketing Officer von KFC

Wie schätzen Sie die Zukunft stationäre Handel vs. Onlinehandel ein?

“Die Zukunft sehe ich etwas gefährdet, da die Kunden starke Tendenz zeigen alles online abwickeln zu wollen. Besonders die ältere Generation tendiert, neben der jungen, immer mehr zum Onlinehandel. Daher darf man nicht den Einzelhandel vernachlässigen und sollte mehr Werbebudget aufwenden.”

 

Wie schätzen Sie die Entwicklung von Mobile Payment in den nächsten 2 Jahren ein?

“In der DACH-Region schätze ich sie wachsend ein. Die letzten 2 bis 3 Jahre befanden wir uns noch in der Einführungsphase. Diese haben wir nun überstanden und die Menschen gewöhnen sich langsam an diese Bezahlfunktion, sodass wir in den kommenden Jahren eine klare Wende haben werden.”

Patrick Glowka, Online Marketing Manager von CHRIST Uhren & Schmuck

Welches sind Ihrer Meinung nach die wichtigsten Kennzahlen im Handelsmarketing?

“Die mit Sicherheit größte und wichtigste Kennzahl ist für uns die Summe der Ausgaben. Denn grundsätzlich möchte man den größtmöglichen Umsatz bei möglichst geringen Mittelen generieren.”

 

Wie schätzen Sie die Zukunft stationäre Handel vs. Onlinehandel ein?

“Meiner Meinung nach wird der Onlinehandel stetig wachsen. Der stationäre Handel ist dennoch weiterhin unterstützend vorhanden und sollte keinesfalls vernachlässigt werden.”

 

Wie schätzen Sie die Entwicklung von Mobile Payment in den nächsten 2 Jahren ein?

“In Deutschland wurde bisher noch nicht viel getan, daher steckt im Bereich Mobile Payment noch sehr viel Potenzial.”

Vereinbaren Sie einen Termin und tauschen Sie sich mit einem unserer Experten über digitale Lösungen für den stationären Handel aus!

Bitte alle Felder ausfüllen: