WOGIBTSWAS.AT BIETET EINE DIGITALE KOMPAKTLÖSUNG FÜR DEN MULTICHANNEL-HANDEL NACH DEM SHUTDOWN

Die Herausforderung

Im Frühjahr 2020 trifft die COVID-19-Krise die Handelslandschaft. Die Umsetzung der Wiedereröffnung lokaler Läden nach dem “Shutdown” erweist sich als entscheidender Wendepunkt für den Verlauf des wirtschaftlichen Erfolgs im Einzelhandel. In dieser herausfordernden Zeit unterstützt wogibtswas.at die Douglas Parfümerie im Rahmen einer neuen Multichannel-Handels-Ausrichtung. Die Zielvorgabe des Kunden umfasste zwei Bereiche: a) die Aktivierung des Online-Shops und b) die Frequenzsteigerung in den Filialen.

Der Ansatz

Ziel der Kampagne war es, schnell hohen Traffic zu generieren, sowohl im Online-Shop direkt nach Launch als auch in den wiedereröffneten Douglas-Läden. Für beide unterschiedliche Vertriebskanäle entschied sich wogibtswas.at zusammen mit dem Kunden für Push Notifications als bewährte Kompaktlösung. Dieses Tool ermöglicht den Einsatz einer definierten Zielgruppenansprache. Dadurch können beide Zielvorgaben zeitgleich berücksichtigt werden.

  1. Für die zielgerichtete On- und Offline-Aktivierung setzte sich die Push Notification zusammen aus: dem optimalen User Segment bestehend aus: wogibtswas.at-App-Nutzern, die sich zuvor in einer Douglas-Filiale aufgehalten
    haben und an der Drogerie-Branche interessiert sind.
  2. der Implementierung der Store Visits Technologie zur nachgehenden Messung der Kundenfrequenz im Geschäft.
  3. der Anpassung des Messzeitraums auf vier Tage und der Eingrenzung der zulässigen Filial-Aufenthaltsdauer (mindestens fünf bis maximal 60 Minuten).
Die Ergebnisse

Vier Tage nach dem Versand der Push-Nachricht konnten folgende Ergebnisse evaluiert werden:

  • Ergebnis A, online: Durch die zielgerichtete und individuelle Aussteuerung der Kampagne für Douglas wurde eine Öffnungsrate von 34,35% erreicht. Diese liegt deutlich über der Benchmark im Bereich Drogerie (20-25%). Durch eine Verlinkung der Push Notifications in den Onlineshop, wurde ein weiterer Streuverlust
    vermieden, und die gesamte Anzahl an Click-Outs direkt in den Onlineshop geleitet.
  • Ergebnis B, offline: Die Store Visit Messung zeigte, dass 14% derjenigen Unique User, die den Push geöffnet hatten auch in einer Filiale nachgewiesen werden konnten. Da das gewählte Werbemittel der Push Notification die gewünschte Werbebotschaft auch ohne Öffnung klar und deutlich kommunizierte, konnten insgesamt 17% aller Push-Empfänger zu einem Besuch in einer Douglas Filiale
    motiviert werden.

“Es ist uns wichtig, die richtige Zielgruppe anzusprechen um Streuverluste zu vermeiden. Mit wogibtswas.at haben wir einen starken Partner, der mit gezieltem Targeting sowohl online in unserem Shop als auch offline in unsere Filialen nachweislich die Frequenz erhöht.””

Christian Eckhardt

Prokurist / E-Commerce Manager


Über die  Offerista Group
Als Shopper Marketing Network bietet die Offerista Group GmbH individuell ausgerichtete, digitale Lösungen für standortbasiertes Angebots- und Filialmarketing. Mit Cross-Channel Kampagnen werden Werbebotschaften reichweitenstark über verschiedene nutzerrelevante Kanäle transportiert. Konsumenten werden so neugierig auf Produkte gemacht, dass sie in die Läden gehen und kaufen. Mit einem Team von mehr als 120 Mitarbeitern in Europa begleitet und berät Offerista die Handels- und Herstellermarken aus allen Branchen kanalübergreifend entlang ihrer Customer Journey. Zusätzlich zum Hauptsitz in Dresden zählen Berlin, Essen, Wien, Sofia, Budapest und Bukarest als weitere Standorte. Geschäftsführer sind Tobias Bräuer und Benjamin Thym.

Pressekontakt Offerista Group:
Nicole Bucher
+49 (0) 351 41 88 94 41
nicole.bucher@offerista.com