Microsoft Bing stärkt lokale Händler – direkt in den Suchergebnissen

Offerista bringt lokale Handelsangebote in die Bing Suchmaschine

Berlin, 27. Juli 2021 – Die Offerista Group, Spezialist für digitales Handelsmarketing, kooperiert ab sofort mit Microsoft Bing als strategischen Partner. Handels- und Herstellermarken können somit die Konsumenten direkt in der Suchmaschine mit ihrer Angebotskommunikation abholen. Sucht ein User auf bing.com gezielt nach einem Einzelhändler, werden ihm die aktuellen Angebote direkt in den Suchergebnissen angezeigt. Als Pendant zu bereits existierenden E-Commerce-Angeboten im Bereich “Shopping” schafft Microsoft außerdem einen eigenständigen Bereich für lokale Angebote und Geschäfte. In den kommenden Monaten soll die Kooperation zwischen Offerista und der Microsoft-Suchmaschine in weiteren europäischen Märkten ausgerollt werden.

Die Kunden von Offerista, zu denen beispielsweise EDEKA, dm-drogerie oder Medion gehören, profitieren durch die Integration von einer noch größeren Reichweite des Offerista Native Networks, zu dem unter anderem auch FOCUS Online, die bring! Einkaufsliste oder die Kundenkarten-App Stocard gehört. Die Angebotskommunikation in den Suchergebnissen von Microsoft Bing schafft für Handelsunternehmen einen weiteren relevanten Touchpoint von Händlern mit ihrer Zielgruppe. 

Das Microsoft Search Network, zu dem auch Bing gehört, hat in Deutschland einen Marktanteil von 24 Prozent. Pro Monat werden 425 Millionen Suchanfragen gestellt. Die Nutzerbasis beträgt 23 Millionen Unique Users (comScore qSearch, März 2021, nur Desktop).

Benjamin Thym, CEO der Offerista Group, erklärt: Mit Microsoft Bing als neuen Partner erweitern wir unser Native Network um einen starken Player, denn über 63% der deutschen Internetuser informieren sich vor dem Kauf in erster Linie über Suchmaschinen.* So schaffen wir einen weiteren wichtigen Kontaktpunkt des Handels mit den Konsumenten. Als größtes europäisches Shopper Marketing Network bieten wir Handelsunternehmen bereits jetzt eine performancestarke Ausweitung von Printwerbung. Unser Fokus liegt darauf, durch relevante Partner noch weiter skalieren zu können.


Über die Offerista Group

Als Shopper Marketing Network bietet die Offerista Group GmbH individuell ausgerichtete, digitale Lösungen für standortbasiertes Angebots- und Filialmarketing. Mit Cross-Channel-Kampagnen werden Werbebotschaften reichweitenstark über verschiedene nutzerrelevante Kanäle transportiert. Marken können Konsumenten so neugierig auf Produkte machen und sie in ihre Filialen locken. Mit einem Team von mehr als 130 Mitarbeitern in Europa begleitet und berät Offerista über 1.600 internationale Handels- und Herstellermarken aus allen Branchen kanalübergreifend entlang ihrer Customer Journey. Zusätzlich zum Hauptsitz in Berlin zählen Dresden, Essen, Wien, Sofia, Warschau, Budapest und Bukarest als weitere Standorte. Geschäftsführer sind Tobias Bräuer und Benjamin Thym.

Offerista gehört zu den drei Initiatoren der 2021 ins Leben gerufenen „Initiative Digitale Handelskommunikation“ (kurz IDH).  Ziel der Gattungsinitiative ist es, das Thema digitale Handelskommunikation als zukunftsweisenden Industriezweig breiter in die öffentliche Wahrnehmung zu bringen.

Pressekontakt der Offerista Group
Agentur Frau Wenk GmbH
E-Mail: offerista@frauwenk.de
Tel.: +49 (0) 40 32904738-0

Über die  Offerista Group

Als Shopper Marketing Network bietet die Offerista Group GmbH individuell ausgerichtete, digitale Lösungen für standortbasiertes Angebots- und Filialmarketing. Mit Cross-Channel Kampagnen werden Werbebotschaften reichweitenstark über verschiedene nutzerrelevante Kanäle transportiert. Konsumenten werden so neugierig auf Produkte gemacht, dass sie in die Läden gehen und kaufen. Mit einem Team von mehr als 120 Mitarbeitern in Europa begleitet und berät Offerista die Handels- und Herstellermarken aus allen Branchen kanalübergreifend entlang ihrer Customer Journey. Zusätzlich zum Hauptsitz in Dresden zählen Berlin, Essen, Wien, Sofia, Budapest und Bukarest als weitere Standorte. Geschäftsführer sind Tobias Bräuer und Benjamin Thym.