Digitales Handelsmarketing in 12 Ländern – KIK STEIGERT BESUCHERQUOTE AUF BIS ZU 19 PROZENT

Die Herausforderung

Mit der Ausbreitung in mehrere Länder steht der stationäre Einzelhandel vor der großen Herausforderung, die Besuchsquoten in den (neuen) Filialen rentabel zu halten.
Der bekannte Textilhersteller KiK hat mit der europaweiten Streuung seiner Werbemittel und der aktuellen Expansion auf den bulgarischen Markt einen großen Schritt gewagt.
Ein wichtiges Thema für den deutschen Textil-Konzern ist es, bei der Reichweitensteigerung den Aufwand bei der Werbemittelausspielung zu minimieren.
Dafür wurde eine neue Strategie entwickelt, mit dieser von Deutschland aus die Angebote aller Standorte der Filialen international beworben werden sollten.

Die Umsetzung

Die umfangreiche Cross-Channel Kampagne, bestehend aus internationaler digitaler Prospektverteilung, Push-Notifications (in Deutschland) und die Bewerbung der Angebote durch Offerista Engage bewarb zielgerichtet regelmäßig wechselnde Flights.
Die Pushes wurden deutschlandweit im Umkreis der Filialen ausgespielt und die Versendung nach Interessen der User eingestellt.
In Bulgarien war es dabei ein wichtiger Faktor, gleichzeitig die Markenbekanntheit zu steigern und Neukunden anzusprechen.
In Deutschland wurde begleitend die Besucherquote in den lokalen Filialen gemessen um den Erfolg der Kampagne sichtbar zu machen.

Die Ergebnisse

Bereits in den ersten Tagen eines neuen Flights waren über 50% des gebuchten Budgets aufgebraucht, da die Zielgruppe stark mit den Werbemitteln interagiert hat.
In den deutschen Filialen konnte nach dem Lesen des digitalen Prospekts eine Besuchsquote von 15,8 Prozent gemessen werden. Nach Öffnung des Pushes sind sogar 19,1 Prozent in eine Filiale gekommen.
Bei den (branchenbezogenen) Push-Nachrichten in Deutschland lag die CTR binnen zehn Tagen bei überdurchschnittlichen 32,48 Prozent. 

In Bulgarien verhalfen die Maßnahmen dem großen Textilunternehmen zu einem erfolgreichen Start in einem neuen Vertriebsland.
Die Ergebnisse der Kampagne waren für den Kunden mehr als zufriedenstellend.

“Durch die Zusammenarbeit mit der Offerista Group konnten wir unsere Aufwände minimieren und das transparente Reporting bot uns jederzeit Einblick in die Performance. In Zukunft möchten wir ganz bewusst auf digitale Werbemaßnahmen setzen, weil wir durch die Messbarkeit des Erfolgs überzeugt sind.”

Jessica Paracz

Abteilungsleitung Online Marketing international, KiK Digital GmbH


Über die  Offerista Group Austria

Die Offerista Group Austria GmbH ist der Experte für Handelsmarketing und erreicht monatlich eine Million Verbraucher und verhilft dem stationären Handel zu mehr Geschäftsbesuchen durch digitale Angebotskommunikation. Mit einer Reichweite von 3 Millionen potenziellen Werbekontakten ist wogibtswas.at Österreichs größtes Aktionsportal. Jedoch geht mittlerweile das Leistungsspektrum weit darüber hinaus. Mit innovativen technischen Lösungen wird das Produktportfolio immer weiter ausgebaut, um den Kunden allumfassende Lösungen für ihren Online Auftritt zu bieten. Im Jahr 2018 wurde wogibtswas.at zu 100 % von der Offerista Group übernommen. Im August 2019 erfolgte die Namensumbenennung in Offerista Group Austria. wogibtswas.at blieb als eigene Marke für das B2C-Portal bestehen. 

Pressekontakt Offerista Group Austria:
Raffaela Pillitsch
+43 664 88581369
raffaela.pillitsch@offerista.at