20 Millionen Ungeimpfte bleiben bei 2G außen vor:

„Gravierende Folgen für den Einzelhandel!”

Berlin, 18. November 2021. Brandrede vom RKI-Chef Wieler, Lohnausfall für Ungeimpfte und Ungetestete, 2G-Lockdown – ein Drittel Ungeimpfte bei einem Achtel freie Intensivbetten. Die Debatte um die Zahlen, den Umgang und die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie reißen nicht ab. Steigende Infektionszahlen und ein Flickenteppich von länderspezifischen Maßnahmen verunsichern die Verbraucherinnen und Verbraucher, trotz Abkehr von der epidemischen Lage nationaler Tragweite.

 

„Sollte der weitere Anstieg der Inzidenzen dafür sorgen, dass die 2G-Regelung in einigen Bundesländern über die die bisherigen Orte wie beispielsweise Kinos, Restaurants, Theater, Galerien, Museen, Messen, Volksfeste oder Vereinsfeiern hinausgeht, steht der lokale Einzelhandel vor gravierenden Problemen. 20 Millionen Ungeimpfte könnten als Kundinnen und Kunden wegbrechen. Das kann für viele Händlerinnen und Händler den Todesstoß bedeuten”,
fasst Benjamin Thym, Geschäftsführer der Offerista Group mit Sitz in Berlin, zusammen.


Online-Angebotskommunikation als Lösung

Die Verlagerung eines Teils des Geschäfts in Form von Online-Shops und -Angeboten sieht Thym als nur einen Teil der Lösung. „Corona hat sich bei vielen als Katalysator entpuppt, schneller ins Online-Geschäft einzusteigen. Die Notwendigkeit war da. Nun gilt es, im Zuge vor möglichen weiteren Einschränkungen dafür zu sorgen, mit den Online-Angebote auch sichtbarer zu werden und die Kundinnen und Kunden spezifischer und gezielter anzusprechen”, so Thym.

Als Shopper Marketing Network bietet die Offerista Group dem stationären Handel hierbei die passenden individuellen und digitalen Lösungen für standortbasiertes Angebots- und Filialmarketing, So lässt sich die Angebotskommunikation mit den Kund:innen schnell, flexibel und vor allem skalierbar gestalten. Mit Cross-Channel-Kampagnen werden Werbebotschaften reichweitenstark über verschiedene nutzerrelevante Kanäle kombiniert und transportiert, um Kaufanreize zu wecken und Konsumenten zu den Filialen und Geschäften zu ziehen. „Mit dieser Art der Angebotskommunikation können wir die Kundinnen und Kunden gezielter bewegen, Käufe zu tätigen. Sollte 2G kommen, haben Händlerinnen und Händler zumindest für Click & Collect dann wieder mehr Verkäufe und dadurch nicht so starke Umsatzeinbußen”, fasst Benjamin Thym zusammen. 


Top Retail Tech Solution Provider

Die Offerista Group wurde im Dezember 2020 vom renommierten US-Wirtschaftsmagazin Retail CIO Outlook mit dem Award „Top Retail Tech Solution Provider in Europe 2020“ ausgezeichnet. Diese Auszeichnung erhalten jene Unternehmen, deren Lösungen seitens des Magazins Retail CIO Outlook als besonders innovativ, marktrelevant, zukünftig als marktbeeinflussend angesehen werden und die Retail Tech-Lösungen bereitstellen, die Auswirkungen auf die Branche haben. Mehr dazu und eine Stellungnahme von Oggy Popov, CEO von Offerista CEE, gibt es im Printmagazin oder Online.

Über die Offerista Group

Die Offerista Group ist Europas größtes Netzwerk für digitales Handelsmarketing und bietet länderübergreifend digitale Lösungen für Handelsunternehmen und Markenhersteller:innen. Standortbasiertes Angebots- und Filialmarketing wird mit effektiven Cross-Channel-Lösungen umgesetzt. So können Händlerinnen und Händler sowie Marken gezielt ihre Zielgruppen aktivieren und binden – und das in über 16 Ländern. Dafür setzt Offerista auf eine kanalübergreifende dynamische Angebotskommunikation in internationalen nativen Premium-Umfeldern, wie Microsoft Bing oder der bring! Einkaufsliste, sowie auf reichweitenstarke Werbe- und Social Media Kanäle, wie z.B. TikTok, Pinterest oder Instagram.

Das über 130-köpfige Team begleitet kanalübergreifend mehr als 1.600 internationale Handels- und Herstellermarken entlang der Customer Journey. Zusätzlich zum Hauptsitz in Berlin ist Offerista in Dresden, Essen, Wien, Sofia, Warschau, Budapest und Bukarest vertreten. Geschäftsführer sind Tobias Bräuer und Benjamin Thym. Seit 2021 ist die Offerista Group Teil der MEDIA Central Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Mönchengladbach, die heute rund 400 Mitarbeiter:innen beschäftigt.

Pressekontakt Offerista Group GmbH 

Miriam Graf, monoceros PR
Planufer 92b | 10967 Berlin
T: +159 02 90 45 02
miriam@monocerospr.com